Kraut im Ohr - der Wildkräuter Podcast von Wild Weib Web

Kraut im Ohr

– Folge 57 –
Die Welt der Labkräuter – Spannende Einblicke mit Claudia Schulte zur Hausen

SHOWNOTES

Wenig im Fokus, doch es gibt zig hundert Arten, die Großes vermögen. Sie schenken dem Mai seine Bowle und dem Käse seine Farbe.

Erfahre von Wildkräuterexpertin und Buchstabenzauberin Claudia Schulte zur Hausen mehr über die unbekannte Welt der Labkräuter. Mit Blüten, die tausendfache Sternchen hervorbringen und Blättern, die filigrane Muster bilden, verzaubern sie die Wiesenränder.

Wusstest Du zum Beispiel, das auch der beliebte Waldmeister dazu gehört? Claudia nimmt dich mit in Wiesen, Wälder und Felder, so dass du Kräuter wie Kletten- und Wiesenlabkraut im Unterschied zum Echten Labkraut besser kennenlernen kannst. Tolle Rezepttipps gibt es zwischendrin auch.

FOLGENNOTIZEN

Claudia Schulte zur Hausen schreibt unter anderem fürs renommierte „Wildpflanzen-Magazin“ und betreibt mit ihrer „Alm-Kräuterei“ eine leidenschaftlich geführte Kräuter-Vermittlung, wo wilde Pflanzen, grünes Wissen und feine Küche zusammenkommen. In ihrem Blog „Die Wildkräuterköchin“ erfährst du noch wenig Abgegrastes für Topf und Pfanne.

Hier verrät sie uns ein großartiges Rezept zum Wiesenlabkraut – Anfänger*innengeeignet, wie sie versichert.

Bunter Blütensalat mit Tempurasticks
(4-6 Portionen)

SALAT

  1. Ca. 300 g junge Karotten gerne auch vielfarbig – in feine Scheiben hobeln oder raspeln.
  2. 1-2 Handsträuße Wildkräuter wie Taubnessel, Giersch, Spitzwegerich…
    Wildkräuter putzen, waschen, grob zupfen.
  3. Reichlich essbare Blüten z.B. Malve, Rosen, Brombeere, Kapuzinerkresse putzen, Stiele abknipsen.
  4. Eine Handvoll Kürbiskerne mit etwas Salz leicht anrösten.

DRESSING

1 Schalotte fein hacken, mit
5 EL Himbeeressig und etwas Honig in einem Schraubglas verrühren, evtl.
1-2 EL sehr fein gehackte Würz-Wildkräuter (z.B. Schafgarbe und Labkraut) dazugeben.
3 EL Kürbiskern- & 5 EL Sonnenblumenöl zugeben, Deckel fest schließen, gut schütteln,
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dressing und Karotten gut mischen, Wildkräuter vorsichtig unterheben. Geröstete Kerne
darüber streuen, Salat mit reichlich essbaren Blüten dekorieren und gleich servieren.

TEMPURASTICKS

8 – 12 Stiele Wiesenlabkraut putzen, waschen, gut trocknen
Teig
125 g Mehl mit
Je 1⁄2 Tasse Milch und Wein glattrühren
2 Eier, verquirlt und
1 EL Öl, je eine Prise Salz und Zucker unterrühren. 15 Minuten quellen lassen.

Brat-Öl oder Kokosfett in einer Pfanne erhitzen. Kräuterstiele in den Teig tauchen und im Öl goldbraun ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit dem Salat servieren.

Mehr über das Thema Labkräuter verrät Claudia auch in den Mai- und Juni-Ausgaben vom Wildpflanzen-Magazin.

Wir für dich

Podcast

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner