1

Kraut im Ohr

– Folge 35-
Kraut im Jahr:
Ostara, feiere das Frühlingserwachen

SHOWNOTES

Jahreskreisfeste sind feste Zeitpunkte im lunaren und solaren Jahresverlauf, die schon sehr lange gefeiert werden, um die Verbindung Mensch-Natur zu stärken. Sie strukturieren das Jahr und schärfen das Bewusstsein, welche Geschenke Mutter Erde uns gibt und was wir zurückgeben sollten. Über das Feiern weben wir uns wieder in die natürlichen Zyklen und Rhythmen ein, von denen wir uns teilweise entfremdeten.

Ostara selbst ist ein Fruchtbarkeitsfest, ein Fest bei dem das stärker werdende Licht gefeiert wird und damit einhergehend der neue Lebenszyklus, der nun auch offensichtlich beginnt, gefeiert wird. Das erwachende Leben wird zelebriert. Diese Folge wird dich hoffentlich dazu inspirieren, Jahreskreisfeste auch in dein Leben zu integrieren. Es gibt übrigens auch zwei kleine Ritual-Inspirationen für dich.

FOLGENNOTIZEN

In der Beobachtung der natürlichen Rhythmen lernen wir auch über uns. Jedes Jahreskreisfest spiegelt bestimmte Energien und Botschaften wider, die unsere Ahninnen und Ahnen voller Wertschätzung feierten. Wir möchten an dieses alte Wissen anknüpfen, um unser Heute damit zu beleben.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Jahreskreisfeste feiern ⠀⠀⠀⠀⠀

Wenn du Lust verspürst, auch einmal solch ein Jahreskreisfest zu erleben, dann lade ich dich sehr herzlich ein, beim kommenden Jahreskreisfest live im Kreise von Frauen mit dabei zu sein oder aber das Jahreskreisritual für dich alleine mit Hilfe einer ganz wunderbaren Anleitung zu feiern.

▶️▶️ mehr unter www.jahreskreisfeste-feiern.de

Wildkräuter Online Workshop
Die wilde Brennnessel

Am 31.03. findet unser erster Wildkräuter Online Workshop statt. Im Mittelpunkt steht die Brennnessel. Es wird ein prickelnder Abend mit vielen Aha Momenten geben. Hier findest du mehr Infos zum Workshop – den es übrigens auch als Aufzeichnung geben wird 🌱

▶️▶️ https://wildweibweb.de/die-wilde-brennnessel/

Rezept für die Neun-Kräuter-Suppe

ZUTATEN

  • jeweils eine kleine Handvoll Gundermann, Schafgarbe, Gänseblümchenblüten, Löwenzahn
  • Jeweils eine normale Handvoll Brennnessel, Giersch, Spitzwegerich
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 1/2 l Gemüsefond
  • 200 g (vegane) Sahne
  • schwarzer Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Olivenöl zum andünsten

ANLEITUNG

  1. Die Kräuter sauber machen und grob hacken. 1/5 der Kräuter für die Deko beiseite stellen.
  2. Die Zwiebeln und den Knoblauch klein schneiden.
  3. In einem Topf das Olivenöl hinzufügen und die Zwiebeln und den Knoblauch andünsten.
  4. Kartoffeln klein würfeln und mit hinzugeben.
  5. Nun die Hälfte des Gemüsefonds hinzufügen und kurz aufkochen lassen.
  6. Nach dem Aufkochen kann die Sahne hinzugegeben werden.
  7. Wenn die Kartoffeln und Zwiebeln weich gekocht sind, Suppe gut durch pürieren.
  8. In den anderen Teil des warmen Fonds die Wildkräuter geben und mit dem Stabmixer durch pürieren und dann langsam in die heiße Suppe gießen und alles kurz aufwallen, aber nicht mehr kochen lassen.
  9. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die restlichen Kräuter beim servieren über die Suppe streuen.