Kraut im Ohr - der Wildkräuter Podcast von Wild Weib Web

Katrin Stückrath

– Pharrerin und Bibelgärten Expertin-

Evangelische Pfarrerin & Bibelgärten Expertin

Das sagt Katrin über sich...

Ich bin evangelische Pfarrerin und lebe mit meiner Frau in einem Wohnprojekt. Seit ich Kind bin, mag ich Gärten. Zuerst habe ich mich aber nur für Gemüse interessiert. Nach meinem Studium der Theologie habe ich im Comeniusgarten in Berlin entdeckt, dass Gärten tolle Räume sind, um Gedanken auszudrücken und „rüberzubringen“. Im Comeniusgarten ist das die Idee des lebenslangen Lernens in den verschiedenen Schulen des Lebens. In Bibelgärten gibt es durch die biblischen Pflanzen zu entdecken, wie Menschen im Alten Orient gelebt haben. Die Pflanzen sind Bestandteile ihrer Geschichten geworden, die in der Bibel gesammelt sind. Bibelgärten rücken wichtige Kulturpflanzen wie Weinstock, Feige und Olivenbaum in den Mittelpunkt. Aber in ihnen findet man auch einfach Pflanzen, die mit ihrem Namen auf Feste, Heilige oder andere religiöse Themen anspielen. Ich finde es faszinierend, welch einen großen narrativen oder symbolischen Bedeutungskontext eine Pflanze haben kann.

Steckbrief

NAME

Katrin Stückrath

Pflanzenfamilie

Ich bin eine westfälische Kartoffel. Diese ist ja aus Lateinamerika mitgebracht worden. Ich bin in der Kartoffelheimat gewesen und habe nun Freundinnen und Freunde dort.

Vorkommen (Wohnort)

Dortmund

STANDORT

Ich liebe Gärten, Museen und Bibliotheken. Diese gehören alle zu den „Heterotopien“ (Michel Foucaults Wort für Räume, die ein utopisches Potential haben).

BOTANIK
Wurzeln, Stängel, Blattwerk, Blüte, Früchte

Kraft geben mir die vielstimmigen biblischen Überlieferungen Gewachsen bin ich an Widerständen, z.B. ungewollter Kinderlosigkeit. Entfaltet habe ich mich in Gärten und Kirchengemeinden. Highlights sind für mich gelungene Gespräche und Musik zu machen. Ich bin unter anderem stolz auf das Netzwerk der Bibelgärten.

INHALTSSTOFFE

Meine Arbeit zeichnet „geerdete Spiritualität“ aus.

WIRKWEISE

Am Herzen liegt mir unsere Erde als guter Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen. 



TYPISCH

Aus einem kleinen Senfkorn kann Großes wachsen.